Werbefotografie als Teambuilding-Maßnahme

Werbefotografie Hamburg

Manche Dinge fallen einem erst im Nachhinein auf, also in der Nachbereitung eines Auftrags.

Kundenfeedback ist wichtig

Vor ein paar Tagen war ich als Fotograf in Hamburg unterwegs um für ein Unternehmen der Medizinbranche Aufnahmen für eine neue Firmenbroschüre zu machen. An einem Tag habe ich sowohl Schulungsräume, als auch Schulungssituationen fotografiert. Dabei ist es für mich wichtig, dass ich nach Beendigung des Auftrages und Lieferung der Daten mit meinen Kunden ein Feedback-Gespräch habe. Ist alles zur vollsten Zufriedenheit gelaufen, sind die Ergebnisse so, wie man sie sich gewünscht hat und ist der Tag oder die Tage angenehm in der Zusammenarbeit gewesen.

Werbefotograf Hamburg

Echte Models oder Mitarbeiter einbeziehen?

Eine Frage, mit der ich immer wieder konfrontiert werde. Oftmals muss man auch das Budget beachten, welches der Kunde zur Verfügung hat. Für mich als Fotograf ist es in der Regel natürlich einfacher mit professionellen Models zu arbeiten, denn diese wissen genau, was sie vor der Kamera zu tun haben. Für sie ist es täglich Brot vor der Kamera zu posen. Anderseits ist es für mich eine tolle Herausforderung auch aus Menschen wie du und ich das Beste herauszuholen. Gerade bei Firmenbroschüren empfinde ich es als authentischer, wenn auch Mitarbeiter der betroffenen Firmen zu sehen sind. Gerade wie in diesem Fall hier, wo Kunden an den Geräten geschult werden, ist es sicher von Vorteil, wenn diese eine Art Wiedererkennungswert haben und man sich denkt „den kenne ich doch aus dem Prospekt“.
Hier ist dann aber auch eine Herausforderung für mich als Fotograf, der über das Verstehen meiner Technik und allen Dingen hinsichtlich der fotografischen Durchführung wichtig ist: Kann ich als Fotograf mit Menschen umgehen?

 

Werbefotograf Hamburg

Englisch als Fotografen-Skill

Mein Kunde aus Hamburg hat seinen Hauptsitz in Finnland. Die Mitarbeiter auf diesen Fotos stammen allesamt aus dem Unternehmen. Es handelt sich um ein Team mit Mitarbeitern aus verschiedensten Ländern. Der gemeinsame Nenner ist neben der Arbeit eben auch die englische Sprache. Dank meines 2,5-jährigen Aufenthaltes in den USA, ist die Kommunikation kein Problem und auch in diesem Fall fand eine hervorragende Kommunikation statt auch viel weiter als das typische „Hello“ und „Good bye“.

So kamen also 2 Herausforderungen zusammen: Zum einen das Arbeiten mit „Nicht-Models“ und zum anderen die Anweisungen in Englisch zu geben, ohne dass es zu steril wirkt.

Ideen zum Teambuilding

Nach einem intensiven Tag mit dem gesamten Team und der anschließenden Bearbeitung der Fotos, bekam ich ein ganz tolles Feedback meines Kunden. Nicht nur, dass alle Erwartungen an die Motive erfüllt worden sind, sondern auch dass die Mitarbeiter den Tag als so angenehm empfunden haben und es eine der besten Teambuilding-Maßnahmen war. Und das Ganze ohne die Intention, dass es eine sein sollte.

Deshalb gehört als Fotograf einfach mehr dazu, nur tolle Technik zu haben. Neben dem Blick für das Motiv und das richtige Licht ist es ebenso wichtig eine gute Sozialkompetentz zu haben. In gewisser Weise muss man auch mal Entertainer sein, wenn es die Situation bedingt. Denn so bekommt man am Ende nicht nur professionelle Fotos, sondern auch einen tollen Tag, der sich vielleicht am Ende gar nicht wie Arbeit anfühlt.

Sind Sie also auf der Suche nach einem Werbefotografen in Hamburg oder Norddeutschland? Dann freue ich mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Werbefotograf Hamburg

Und seit meiner Lehre in einem Fotogeschäft Ende der 80er, konnte ich dann auch mal wieder einen Kittel tragen 😉

Werbefotograf Hamburg